Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung sind für uns wichtige Möglichkeiten, die Kenntnisse und Erfahrungen, die wir über lange Jahre gesammelt haben, an interessierte Menschen weiterzugeben.

Das machen wir ...

Ausbildung. In Zusammenarbeit mit allen Instituten (VT) für Psychotherapeutenausbildung in Hamburg bieten wir 4-5 Plätze für den Praktischen Teil der Ausbildung (600 Std.) an. Wir bilden auch Medizinische Fachangestellte aus. Die gesamte Ausbildung kann bei uns absolviert werden. 

Weiterbildung. Die Ärztekammer in Hamburg hat uns für die Facharzt-Ausbildung der Ärzte jeweils ein Jahr Weiterbildung für den Bereich "Neurologie" und ein Jahr für den Bereich "Psychiatrie" zuerkannt. 

Fortbildung für Ärzte und Psychologen. Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat findet bei uns eine offene Fortbildung statt. Diese ist von der Ärztekammer bzw. der Psychotherapeutenkammer zertifiziert und mit 2-3 Punkten je Veranstaltung bewertet. Außerdem bieten wir Fortbildungen für spezifische Themen für Pflege- und Assistenzpersonal und für Ärzte an.  

Fortbildung für Pflegende und Assistenzpersonal. Viermal im Jahr bieten wir eine feste Fortbildungsveranstaltung für Pflegekräfte und medizinisches Assistenzpersonal an. Solche Fortbildungen können auch auf Anfrage zu speziellen Gelegenheiten und an anderen Orten erfolgen. Hier kooperieren wir z.B. mit Ausbildungsinstituten in Hamburg, etwa der Albertinen-Akademie.

Psychotherapeutische Ausbildung

In Kooperation mit den etablierten Instituten in Hamburg für die Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut/in (VT). Mit theoretischem und praktischem Inhalt und Bezug zum therapeutischen Alltag. 

In der Regel zwischen 3 und 5 Ausbildungsplätze vorhanden, stets mit Unterstützung  inhouse durch erfahrene und approbierte Psychotherapeutinnen. Möglichkeit für eigene wissenschaftliche Arbeit.

Die Organisation der Plätze für die Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten liegt bei der Ltd. Psychologin Frau Dipl. Psych. Schulze (n.schulze@npz-hamburg.de). Bitte senden Sie bei Interesse an einem Ausbildungsplatz bei uns eine Email an Frau Schulze.   

Fortbildungen für Ärzte und Psychologen

Wir führen regelmäßig Fortbildungen durch, die für Fachkreise (Ärzte, Psychologen) offen sind. Diese sind von der Ärztekammer Hamburg mit Fortbildungspunkten (unterschiedlich, meist 2-3 Punkte) bewertet. In der Regel werden die Fortbildungen von Mitarbeitern/ Mitarbeiterinnen des NPZ durchgeführt, gelegentlich kommen externe Referenten zum Zuge. Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir Sie, sich bei Frau A. Frese (a.frese@npz-hamburg.de) kurz per Email im Vorfeld anzumelden. Die Teilnahme ist in der Regel kostenfrei, eine Beeinflussung durch Pharma-Interessen oder andere Dritte mit gewerblichem Ansatz besteht nicht.   

ThemaReferent/inDatumAnmerkung
Psychotherapie bei Angehörigen von Demenzpatienten (Nachholtermin)M. Sc. Psy. Stöckigt 02.05.2018..
Einführung in die Ohrakupunktur nach dem NADA Protokoll 1Dipl. Psych. Fierlings16.05.2018..
Einführung in die Ohrakupunktur nach dem NADA Protokoll 2Dipl. Psych. Fierlings30.05.2018-
repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS)Dr. Fischer13.06.2018-
Die Bezugsrahmentheorie Teil 2 Dr. Tonn27.06.2018-
GruppentherapieDipl. Psych. Kloos 11.07.2018-
Gynäkologische PsychosomatikDr. von Bismarck25.07.2018-
Traumaorientierte Psychotherapie Teil 2Dipl. Psych. Buhrow 08.08.2018-
Der PAFFinator - Raucherentwöhnung mittels Smartphone-AppDipl. Psych. Schulze 22.08.2018-

Pflegefortbildungen 2018

23.05.18: Depressionen im Alter 

DIe Bedeutung von depressiven Störungen im Alter kann man gar nicht hoch genug einschätzen: Etwa 15-30% aller Senioren leiden unter einer Depression. Das führt zu schlechterer kognitiver Leistung, aber auch zu körperlichen Problemen. 

13.06.2018: Sucht im Heim (Bewohner und Mitarbeiter)

Sowohl Mitarbeiter als auch Heim-Bewohner haben immer wieder mit Suchtproblemen zu tun. In der Fortbildung sollen die wichtigsten Aspekte dargestellt werden, die zum Erkennen und ersten Schritten gegen die Sucht beitragen können. 

06.06.18: MoCA, MMST und DemTect

Die Wahrnehmung von Heim-Bewohnern als "dement" ist oftmals schwierig, gerade wenn diese lange bekannt und vertraut sind. Auch Verschlechterungen der kognitiven Leistungen fallen erst auf, wenn es schon sehr deutlich ist. Dabei kann man durch frühes Erkennen auch frühzeitig mit Unterstützung beginnen – und das beginnt mit der Auswahl und Anwendung des geeigneten Test- und Messinstruments. 

22.08.18: Burnout bei Pflegenden

Pflegende sind von einem hohen Burnout-Risiko betroffen. Relativ geringes Einkommen, hohe Veranwortung und schwierige Strukturen im Heim sorgen dafür, dass es immer wieder Druck und Belastungen gibt, die entspannt und entlastet werden müssen. Work-Life-Balance ist ein beliebtes Stichwort, doch Schichtdienst, ständige Kontrollen und hohe Verantwortung stehen scheinbar dagegen. 

Bitte unbedingt anmelden

Alle Fortbildungen für Pflegende sind gemeldet bei  "Registrierung beruflich Pflegender" und sind mit Fortbildungspunkten bewertet. Es werden am Ende der Fortbildung auch Zertifikate ausgehändigt. Alle Fortbildungen sind als Workshops ausgeführt, um einen hohen praktischen Wert zu erreichen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist es nötig, sich anzumelden. Ihre Anmeldung ist bis zu einer Bestätigung durch uns unverbindlich, wir behalten uns vor, bei erreichter Teilnehmerzahl eine Anmeldung abzulehnen. Für Mitarbeitern von Heimen, die mit dem NPZ kooperieren, ist die Teilnahme an den Fortbildungen kostenfrei. Ob und in welchem Umfang für Pflegende aus anderen Einrichtungen Gebühren erhoben werden, hängt von der Veranstaltung ab und wird im Einzelfall vorher mitgeteilt.

Neuropsychiatrisches Zentrum Hamburg-Altona NPZ GmbH
Stresemannstr. 23, 22769 Hamburg

©  2018